Ganglion (Zyste, „Überbein")

Was ist das?

Eine gutartige zystische Ausstülpung von Teilen der Gelenkkapsel oder der Sehnenscheide am Fingerstrahl oder Handgelenk.

Woher kommt es?

In der Gelenkkapsel sollen anatomische Schwachstellen durch vermehrte Druckbelastung über einen One Way Ventilmechanismus blasenartig ausgepresst werden.

Welche Beschwerden?

Es können Belastungsschmerzen durch Einklemmungserscheinungen am Handgelenk (z. B. beim Aufstützen der Hand) oder an den Fingern (z. B. beim Greifen), Bewegungseinschränkungen durch Formveränderungen und Schwellungen sowie kosmetische Probleme auftreten.

Was tun?

Bei Beschwerdefreiheit können Ganglien anfänglich beobachtet werden, da sie sich in ca. 50% von alleine wieder zurückbilden. Bei anhaltenden Beschwerden oder initial ausgeprägten, sehr störenden Schwellungen empfiehlt sich die operative Entfernung, z. T. auch durch die Schlüssellochtechnik (Handgelenksarthroskopie).

Wussten Sie schon?

Dass eine ältere Bezeichnung des Ganglions als Bibelzyste daher stammt, weil sie als ein Makel betrachtet wurde und die Beseitigung des Übels in ihrem Zerschlagen mit einer Bibel bestand.

Termin

Online Termin in der Arztpraxis zum Spezialgebiet: Hand